Über den Fotografen

Die Leidenschaft zur Fotografie im Allgemeinen und die Liebe zu Afrika im Speziellen habe ich bei meinen ersten Aufenthalten in Afrika während der Achtziger Jahre entdeckt. Seitdem folgten unzählige Reisen auf den schwarzen Kontinent, wobei sich meine fotografische Tätigkeit im Wesentlichen auf die Länder des östlichen und südlichen Afrika konzentriert.

Eine besondere Beziehung hat sich dabei zu Tansania entwickelt. Die ursprünglichen und vielfältigen Landschaften, die freundlichen Menschen und eine Tierwelt, die weltweit ihres Gleichen sucht, haben mich vollständig in ihren Bann gezogen. Meine umfassenden Erfahrungen und meine freundschaftlichen Beziehungen haben dazu geführt, dass ich seit 25 Jahren in Kooperation mit meinen lokalen Partnern Vorort individuelle Reisen und Fotoreisen organisiere und zum Teil auch führe. Seit Februar 2014 begleite ich als Fotoreiseleiter für Trails Reisen exklusive Fotosafaris nach Tansania, zum Yellowstone & Grand Teton NP im Nordwesten der USA und ins brasilianische Pantanal (siehe Fotoreisen).

 

Zur Unterstützung Tansanias habe ich in der Vergangenheit dem Tourismusverband kostenfrei eine Auswahl meiner Bilder für Veröffentlichungszwecke zur Verfügung gestellt.

Ein weiterer fotografischer Schwerpunkt hat sich für mich in den letzten Jahren im Bereich der Landschaftsfotografie im Südwesten und Westen der USA erschlossen. Dieses Gebiet bietet für mich ein geradezu unerschöpfliches Potential mit faszinierenden fotografischen Möglichkeiten auch abseits der touristischen Hauptattraktionen.

Darüber hinaus bin ich als Fotograf immer bestrebt, mir alternative Fotoreiseziele auf dieser Erde abseits des Massentourismus auf eine möglichst individuelle Art zu erschließen. Hierzu gehörten in den vergangenen Jahren auch mehrere Aufenthalte zum Beispiel in Namibia, Südafrika, Kenia, Patagonien, Alaska, Myanmar (Burma) oder Marokko.

Neben diversen Aufträgen und Verkaufsengagements zum Beispiel für afrikanische Fluggesellschaften vermarkte ich meine Bilder seit Mitte der Neunziger Jahre auch über international operierende Bildagenturen.

Besonders wichtig ist mir an dieser Stelle die Erwähnung meines ethischen Verständnisses  im Bereich der Fotografie. Alle auf dieser Website gezeigten Tieraufnahmen entstanden in freier Wildbahn. Kein Tier wurde während der fotografischen Arbeit in seiner natürlichen Verhaltensweise beeinflusst oder gestört. Im Vordergrund steht für mich das authentische Erlebnis in der Natur sowie die Fähigkeit und das Engagement des Fotografen, ein Bild in einem unwiederbringlichen Moment so festzuhalten, wie das Auge ihn zu diesem Zeitpunkt sieht.

 

 

 

Interessante Links

Webseite von Kai Glomp: www.humpback.de

Einsatz für die Natur: www.zgf.de